Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

    Auf unsere Geschichte sind wir stolz 

Wehrführer: Zens Werner,
Gruppenführer: Regh Peter,Wagner Helmut,Weber Peter
O.Feuerwehrm: Siegler Willi, Thies Josef ,Weiler Felix, Foegen Adolf ,Warscheid Josef, Zens Nikolaus, Siegler Josef, Warscheid KarlSachen Johan, Thies Walter ,Sachen Willi, Kollig Horst, Bross Guido
 Feuerwehrm.:Scheider Aloys, Koller Willi, Koller Adolf, Becker Günther,Thies Leo, Thies Ottmar, Reichert Manfred
Schuh Bernhard, Wieler Clemens, Hohns Hermannn, Siegler Paul, Siegler Peter, Lersch Klaus Peter
Zens Gerhard, Zens Reinhold, Tobehn Ewald. Pantenburg Rainer, Kreuz Hans Peter, Heck Joachim

Bild und Test Quelle Verbansfeuerwehrfest 1971 Bettenfeld

Aus unsere Chronik

Unsere Gründung war am 19 Dezember 1886

Am 01 Januar 1887 nahmen 30 Junge Männer offiziell ihre Wehrtätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Bettenfeld auf. Der Vorstand der neu gegründeten Feuerwehr, bestand aus folgenden Personen: Johann Gierden (Hauptmann), Matthias Sachen (IV. Unteroffizier), Nikolaus Lersch (Spritzmeister), Johann Reichert (Geätemeister). Bei Anlässen, die zur Pflege der Gesellschaft, der Förderung der Dorfgemeinschaft oder der Belebung des Kulturniveaus in der Gemeinde sind wir stehst dabei. So ist in der Schulchronik, ein Eintrag von 11 Dezember 1888 von Lehrer Warnecke zu lesen:“Am 18 November 1888 fand die Einweihung und Übergabe des neuen Schulhauses statt. Die Feuerwehr brachte den Ehrengästen, Herrn Landrat Wagner, Herrn Kreisschulinspekteur Simon aus Wittlich, Herrn Bürgermeister Thielen aus Manderscheid, Herrn Lokalschulinspekteur und Pfarrverwaltung Kommes aus Meerfeld zum Gruße Lieder und Musik entgegen. Unter dem Geläut Der Kirchenglocken und den Musikklängen der Feuerwehr wurden die Schulkinder in großem Zuge vom alten zum neuen Schulhaus geleitet. Bei einem Hoch auf seine Majestät, den Kaiser, stimmte die Musik der Feuerwehr rauschend ein. Mittags fand um 13.00 Uhr ein Festessen im Gasthaus Gierden statt, bei dem die Feuerwehr Musik und Gesangstücke vortrug, welche allgemein Beifall fanden.“ So ist aus der Chronik zu ersehen, dass die Feuerwehr im Jahre 1891 anlässlich eines Feuers im Kirchturm, welches durch Blitzschlag entzündet worden war, eingesetzt wurde. Ebenso wurde die Feuerwehr 1905 zum Einsatz gerufen. Am 31Juli 1905 war aus ungeklärten Gründen auf dem Speicher eines Gebäudes Feuer entstanden. Das Anwesen wurde, da es Strohdach hatte und Heu dort gelagert war, völlig Raub der Flammen. In der Chronik erwähnt, dass durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr Bettenfeld und auch verschiedener Nachbarwehren das Feuer nicht auf die Nachbargebäude übergriff. Die Kriegswirren des 1. und 2. Weltkrieges forderten auch von der Freiwilligen Feuerwehr ihren Tribut. Gleich nach Kriegsende begann der Neuaufbau der Freiwilligen Feuerwehr Bettenfeld. Der lobenswerte  Aufbau und bei der Ausrüstung der Feuerwehr zahlte sich aus . Der Lohn war eine Motorspritze im Jahre 1952. Bereits am 17 Januar 1952 eilte die Feuerwehr, gerufen durch schrille Sirenenton, zum Einsatz. Die Scheune des Landwirts Peter Rodenbüsch stand in Flammen. In der Schulchronik ist u.a. hierzu Folgendes aufgezeichnet:  “ Schnelle war die Bettenfelder Feuerwehr mit ihrer neuen Motorspritze zur Stelle. Wenig später rücken auch die Feuerwehren von Manderscheid und Meerfeld an. Mit vereinten Kräften gelang es, das Feuer auf der Scheune zu beschränken. “ Unseren weiteren Einsätze waren im Oktober 1956 bei einem Feuer in der alte Schmiede. Wir konnten durch unseren wirkungsvollen Einsatz ein weiteres Übergreifen des Feuers verhindern. 21 Dezember wurden wir zu einem Löscheinsatz gerufen. Der Dachstuhl des Wohnhause Nikolaus Weiler stand in hellen Flammen. Neben örtlichen Feuerwehren leistete die Freiwillige Feuerwehr Deudesfeld Löschhilfe.  Ein Ford Transit SW 1000 trat seinen Dienst 1979 an. Die Gründung einer Jugendfeuerwehr fand 1979 und 1989 satt. Den Umzug von unserem alten Gerätehaus in der Straße zur Feuerwehrwache, wurde nach erfolgreichem umbau des Kassenlagers zum neue Feuerwehrhaus 1998 durchgeführt.      Das zweite Fahrzeug ein TSF –W trat seine Dienst 1999 an.

Seit der Gründung im Jahre 1886 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bettenfeld von folgender Person geleitet:

1886 Johann Gierden

1922 Nikolaus Pütz

1922 bis 1948 Nikolaus Kleifges

01 August 1948  bis 01 Mai 1951 Arnold Heck

25 Juli 1951 bis 21 Mai 1966 Peter Warscheid

1966 bis 1976 Werner Zens

1976 bis 1977 Leo Thies

1977 bis 1991 Bernhard Schuh

1991 bis Mitte 2012 Reinold Zens

 ab Mitte 2012 bis      Stefan Fögen

 Unsere Jugendwarte

 1979 bis 1983 Manfred Silwanus

 1989 bis 1990 Reinhold Zens

 1990 bis 1994 Stefan Fögen

 1994 bis 1995 Ulrich Weber

 1995               Stefan Fögen

 2000               Jörg Meuers

 2005              Thomas Foegen

 2010                Sandra Heiß

U.Weber,T.Thies,R.Kerpen,G.BroosM.Regh,worden beim Verbandsgemeindefeuerwehrfest 

2004 in Meerfeld für ihre 25 Dienstjahre bei der Freiwilligen Feuerwehr Ausgezeichnet

                                                           Bild und Test Quelle Verbansfeuerwehrfest 1971 Bettenfeld


 

 

 

 

Feuerwehr Notrufnummer ist die 112